Geschichte

1944:

 

Die Wurzeln der Firma Heimotion gehen zurück bis ins Jahr 1944. Erste bewegliche Figuren und Schaufensterdekorationen entstehen.

1951:

 

Mechanisch bewegte Figuren und Dekorationen für Schaufenster werden zunehmend zu begehrten Produkten. Der Firmensitz wird aus der DDR nach Westdeutschland verlegt.
Der Betrieb hat seinen neuen Sitz in Berlin-Schöneberg gefunden und das Geschäft beginnt zu florieren.

1959:

 

Man entscheidet sich zum Erwerb eines ehemaligen Elektrobetriebs im malerischen Jagsthausen. Noch im selben Jahr wird die gesamte Produktion von Berlin verlegt.
Die mittlerweile elektrisch angetriebenen Figuren werden immer komplexer. Nun können sie Arme und Beine bewegen, mit dem Kopf nicken und die Augen rollen. Märchen sind ein beliebtes Thema.

1961:

 

In Jagsthausen entsteht der erste Märchengarten Europas mit beweglichen Figuren. Die Ensembles mit unterschiedlichen Figuren in entsprech- enden Dekorationen, seinen Spiel- und Ruheflächen wird er zum “Prototyp” der späteren, großen Freizeitparks.
Moderne Techniken, Elektronik und Kunsstoffverarbeitung halten Einzug.

1982:

 

Die Firma läuft immer besser und hat mittlerweile über 50 Mitarbeiter. Freizeitparks schiessen in Europa wie Pilze aus dem Boden und alle wollen Figuren aus Jagsthausen. Historische Charaktere, Saurier, Wichtel und mehr werden gefertigt.

1987:

 

Mit Giganto wird die weltgrößte, transportable, animierte Figur ausgeliefert. Elf Meter hoch und mit Computer gesteuerten Bewegungen versehen ist er auch heute noch der Blickfang auf den Jahrmärkten.

1995:

 

Der Computer hält in großem Stil Einzug. Die Designabteilung erhält eine umfangreiche MacIntosh Umgebung, modernste CAD-Systeme verstärken die Entwickler und Konstrukteure der mechanischen Komponenten.

2000:

 

Expo 2000, Weltausstellung in Hannover. Im deutschen Pavillion begeistert die futuristische Installation Visionscape die Besucher.

2011:

 

Übernahme der Heimo aaM GmbH & Co. KG durch die Heimotion GmbH.
Alle Mitarbeiter der Heimo werden von Heimotion übernommen.
Nach der Übernahme führt Heimotion mehrere Großaufträge durch und bestätigt somit seine Position als Europa's größter Hersteller für Animatronics und Darkrides.


2015:

 

Heimotion baut für die Sparkasse Ludwigsburg das weltgrößte Sparschwein. 2017 wird das Sparschwein ins Guinness Book of Records aufgenommen.